Wirtschaft

Wolfgang Dippolds PROJECT investiert erneut in Frankfurter Metropolregion

Wolfgang Dippolds PROJECT investiert erneut in Frankfurter Metropolregion

| 5. Dezember 2016 | Kommentieren

Mit zwei direkt angrenzenden Baugrundstücken am Donnersbergring und in der Eschollbrücker Straße 12 investiert der fränkische Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT in den nach KfW-55-Standard geförderten Wohnungsbau in Darmstadt. Das Gesamtverkaufsvolumen beläuft sich auf rund 65 Millionen Euro. Am Donnersbergring ist der Neubau von insgesamt sieben Mehrfamilienhäusern mit 97 gehoben ausgestatteten 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von 7.019 Quadratmetern vorgesehen. Weiterhin wird eine mit dem Nachbargrundstück Eschollbrücker Straße 12 verbundene Tiefgarage mit 185 PKW-Stellplätzen gebaut.

Weiterlesen

weeConomy – ein Bonus-System in verschiedener Hinsicht

weeConomy – ein Bonus-System in verschiedener Hinsicht

| 26. November 2016 | Kommentieren

Das Bonus-System von weeConomy umfasst den Laden um die Ecke ebenso wie den Online-Handel und richtet sich auch an Vereine als Zielgruppe (Nortexa berichtete). In dem Unternehmen, das über ca. 28 000 Akzeptanzstellen in 24 Ländern verfügt ist unablässig Bewegung und lässt man sich neue Projekte einfallen. Neben der weeCard oder weeApp, über die das Cash-Back-System im Einkauf funktioniert, gibt es weeKISS, um Freunde einzuladen oder weeJOB, für die, die sich als Microjobber engagieren wollen, sowie sogar eine weeWatch und ein weePhone und dergleichen mehr existieren.

Weiterlesen

Sauter Plersch AG – Weltmarktführer in der Betonkühlung

Sauter Plersch AG – Weltmarktführer in der Betonkühlung

| 24. November 2016 | Kommentieren

Infrastruktur ist aus unternehmerischer wie staatlicher Hinsicht ein wesentlicher Aspekt. Dies dürfte ebenso wenig in Frage gestellt werden, wie die Bedeutung von Beton hierfür. Diese ist maßgeblich für die Qualität und somit für Wartungskosten im Zusammenhang mit Bauprojekten von Relevanz. Das Kühlen bzw. Heizen von Beton ist notwendig, um den Temperaturverlauf des Frischbetons kontrollieren zu können. Ohne kontrollierte Kühlung würden sich Spannungsrisse innerhalb des Betons bilden, was zu Instabilität und Brüchen führt. Gerade bei Staudamm-, Tunnel- oder Brückenprojekten wäre dies ein unkalkulierbares Risiko.

Weiterlesen

Politik

Obdachlosigkeit in Deutschland auf Rekordniveau

Obdachlosigkeit in Deutschland auf Rekordniveau

| 7. Dezember 2016 | Kommentieren

Während die Bundeskanzlerin in ihrer Rede auf dem Bundesparteitag minutenlang erschöpfend über Asylbewerber und Flüchtlinge sprach, vergaß sie gänzlich, darauf hinzuweisen, dass es auch unzählige Deutsche gibt, die in Not leben. In der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage bezifferte die Bundesregierung die Zahl der Wohnungslosen für das Jahr 2014 auf 335.000 Menschen. Besonders alarmierend ist, dass mittlerweile auch 29.000 Kinder auf der Straße leben müssen. Neuere Zahlen stehen noch nicht zur Verfügung. Im Jahr 2010 lag die Zahl der Obdachlosen noch bei 248.000.

Weiterlesen

Rückkehrprämie für ausreisepflichtige Ausländer?

Rückkehrprämie für ausreisepflichtige Ausländer?

| 5. Dezember 2016 | Kommentieren

Das Asylrecht in Deutschland ist löchrig wie ein Schweizer Käse. Eigentlich sind die Regeln klar: wer über einen sicheren Drittstaat nach Deutschland einreist, genießt dem Grundgesetz zufolge kein Asylrecht. Wer kein Asylrecht hat, muss das Land verlassen. So weit die Theorie. Obwohl die meisten der in den letzten Jahren nach Deutschland eingereisten Asylbewerber keine Opfer politischer Verfolgung sind, werden sie dauerhaft hierzulande geduldet. Wenn CSU-Chef Horst Seehofer vor rund einem Jahr in diesem Zusammenhang von einer „Herrschaft des Unrechts“ sprach, trifft er den Nagel auf den Kopf. Auch ausreisepflichtige Ausländer werden nur in den seltensten Fällen abgeschoben.

Weiterlesen

Die EU stolpert in die nächste Krise

Die EU stolpert in die nächste Krise

| 5. Dezember 2016 | Kommentieren

Seit Monaten schreiben die Massenmedien in Europa einen Rechtsruck herbei und zeichnen die Zukunft des Kontinents in den düstersten Farben. Sie vergessen dabei, dass der nicht zu leugnende Rechtsruck eine Reaktion auf eine Politik ist, mit der sich immer weniger Menschen identifizieren können. Als bestes Beispiel gilt die Flüchtlingskrise: das sture Festhalten von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) an ihrem Kurs hat ihr sowohl in Deutschland als auch im europäischen Ausland massive Kritik eingebracht. Doch anstatt diese Kritik ernst zu nehmen und ihren Kurs zu überdenken, hat sie ihren Satz „Wir schaffen das“ mehrfach wiederholt. Er steht als Symbol für politische Sturheit.

Weiterlesen

Finanzen

Wolfgang Dippolds PROJECT Immobilien AG mit Scope Award ausgezeichnet

Wolfgang Dippolds PROJECT Immobilien AG mit Scope Award ausgezeichnet

| 6. Dezember 2016 | Kommentieren

Nachdem der bereits mehrfach ausgezeichnete Bamberger Immobilienkapitalanlagespezialist PROJECT Immobilien AG um CEO Wolfgang Dippold unlängst erst zum zweiten Male den Deutschen Beteiligungspreis erhielt (Nortexa berichtete), wurde das Unternehmen aktuell zudem seitens des unabhängigen Ratinghauses Scope im Rahmen der European Fund Awards 2017 mit dem Preis in der Kategorie »Growth« ausgezeichnet. Jürgen Uwira, Geschäftsführer der PROJECT Real Estate Trust GmbH, nahm die Auszeichnung am vergangenen Donnerstag in der Villa Kennedy in Frankfurt am Main entgegen.

Weiterlesen

Warum hält sich MIG-Vorstand Michael Motschmann so bedeckt?

Warum hält sich MIG-Vorstand Michael Motschmann so bedeckt?

| 1. Dezember 2016 | 1 Kommentar

Bei den im Venture Capital bzw. Privat Equity Markt agierenden MIG-Fonds handelt es sich um direkt gemanagte Publikums-AIF mit dem Vermögensgegenstand direkter Beteiligungen an nicht börsennotierten Unternehmen. Seit dem MIG Fonds 7 fungiert die HMW Emissionshaus AG Initiatorin und Anbieterin des jeweiligen Beteiligungsangebots. Mit dem noch bis zum 31.12.2016 in der Vertriebsphase befindliche geschlossene Investmentfonds MIG GmbH & Co. Fonds 15 wird ein ein geplantes Emissionsvolumen von 70 Millionen Euro anvisiert. Die Mindestbeteiligung beträgt in Deutschland 10.000,- €.

Weiterlesen

Anleger flüchten trotz bzw. wegen hoher Kurse aus Aktienfonds

Anleger flüchten trotz bzw. wegen hoher Kurse aus Aktienfonds

| 16. November 2016 | Kommentieren

Während die US-Börse bullish neuen Höhen zuzustreben scheint, neigen offenbar Fondsanleger vermehrt dazu, sich zu verabschieden. „Anleger flüchten weltweit aus Aktienfonds“, titeln einige Finanzmedien. In den ersten neun Monaten 2016 flossen weltweit gut 200 Milliarden US-Dollar aus Aktienfonds ab. Dies war deutlich mehr als in den vorangegangenen Jahren. So stellt sich zumindest die Lage gemäß aktuellen Daten dar, die ein Analysehaus für die „Financial Times“ (FT) gesammelt hat.

Weiterlesen

Gesellschaft

Europäisches Forum Linz – „Das Haus Europa ist heute eine Ruine.“

Europäisches Forum Linz – „Das Haus Europa ist heute eine Ruine.“

| 30. Oktober 2016 | Kommentieren

Am Sonnabend, den 29. Oktober kam in den spätbarocken Redoutensälen in Linz aus dem gesamten deutschsprachigen Raum nahezu alles zusammen, was im originär konservativen oder rechtskonservativen Spektrum einen Namen hat. Möchte man der vorwurfsvoll gehaltenen Definition der des sich zur Gegendemonstration eingefundenen Klientels Glauben schenken, so handelte es bei einigen der Veranstaltungsteilnehmer um eindeutig der politischen Rechten zuzuordnende Personen. Aus der Selbstsicht der Veranstaltungsorganisatoren sowie Anlass der Zusammenkunft wurde kein Hehl gemacht, lautete der Arbeitstitel des Kongresses nicht wenig selbstbewusst „Verteidiger Europas“.

Weiterlesen

Alexander Marlow will angeblich mit Breitbart News nach Europa expandieren

Alexander Marlow will angeblich mit Breitbart News nach Europa expandieren

| 4. Oktober 2016 | 1 Kommentar

Die Medienlandschaft verliert in breiten Teilen der Gesellschaft zunehmend an Vertrauen. Dieser wurden zwar durch die modernen Kommunikationsformen viele neue Möglichkeiten geboten, doch die potentielle Vielfalt änderte bislang nichts an der Dominanz althergebrachter Mediengiganten. Ob dies dauerhaft so bleibt, wird sich zeigen. Immerhin gelang es zumindest einigen alternativen Medienprojekten im Online-Genre, sich im Zeitalter der Lügen- und Lückenpresse-Vorwürfe eine doch beachtliche Leserschaft zu verschaffen.

Weiterlesen

225. Geburtstag von Theodor Körner

225. Geburtstag von Theodor Körner

| 23. September 2016 | Kommentieren

Ewigkeitsgedanken von der „Schönheit des Sterbens in der Blüte des Lebens“ wie sie Jean Paul in hinreißendem Hochflug formulierte, verkörperte im Leben und Sterben sein Zeitgenosse Theodor Körner. Am 23. September 1791 erblickte in Dresden Carl Theodor Körner, der es vermochte in kaum 22 Lebensjahren sowohl das Eichenlaub des Helden, als auch den Lorbeer des Dichters zu erwerben, das Licht der Welt. Berühmtheit erlangte der Dichter und Dramatiker durch seine Dramen für das Wiener Burgtheater und besonders durch seine Lieder in den antinapoleonischen Befreiungskriegen.

Weiterlesen

Im Gespräch

Im Gespräch mit Gerald Feig, Vorstandsvorsitzer der FLEX Fonds Capital AG

Im Gespräch mit Gerald Feig, Vorstandsvorsitzer der FLEX Fonds Capital AG

| 6. Dezember 2016 | 1 Kommentar

Die FLEX Fonds-Gruppe begrüßte die im Juli 2013 mit der Verabschiedung des Kapitalanlagegesetzbuches erfolgte Umsetzung der AIFM-Richtlinie im Sinne eines europaweit einheitlichen und verbesserten Anlegerschutzes. Das Unternehmen hat bislang sieben Beteiligungsfonds aufgelegt und dabei in über 150 Objekte rund 900 Millionen Euro investiert. Die Beteiligungskonzepte der FLEX Fonds ermöglichen den Anlegern einen gewissen Einfluss auf unterschiedliche Ausschüttungsvarianten zu nehmen. Zur FLEX Fonds-Gruppe gehören heute sieben spezialisierte Funktionsträgergesellschaften. Aktuell befindet sich der FLEX Fonds Select 1 in der Platzierung, der in ein Portfolio ausgesuchter Gewerbeimmobilien mit überdurchschnittlichen Standortfaktoren investiert. Nortexa sprach mit dem Vorstandsvorsitzenden und Firmengründer der FLEX Fonds Capital AG, Herrn Gerald Feig, der zudem seit 2008 Mitglied im Wirtschaftsrat Deutschland vertreten ist und seit 2012 dem dreiköpfigen Steuerungskreis der Fachkommission “Soziale Marktwirtschaft & Ethik” angehört.

Weiterlesen

Im Gespräch mit Bernd Walleczek, Geschäftsführer der Multi-Invest Sachwerte GmbH

Im Gespräch mit Bernd Walleczek, Geschäftsführer der Multi-Invest Sachwerte GmbH

| 12. November 2016 | Kommentieren

Die Multi Invest Sachwerte GmbH ist ein in Frankfurt am Main ansässiges Finanzdienstleistungsunternehmen, das sich die Entwicklung von neuen Investmentideen zur Aufgabe gemacht hat (Nortexa berichtete). Das 2010 gegründete Unternehmen wirbt damit, dass die Finanzprodukte individuell auf die Anforderungen des jeweiligen Vertriebspartners zugeschnitten werden können. Nicht zuletzt, da in der Fachpresse zuweilen Kritik an der Höhe der Provisionen aufkam, sprach Nortexa nun mit dem Geschäftsführer Bernd Walleczek.

Weiterlesen

Im Gespräch mit Artem Immel, dem Geschäftsführer von autogünstig24

Im Gespräch mit Artem Immel, dem Geschäftsführer von autogünstig24

| 28. Oktober 2016 | Kommentieren

Bei autogünstig24, hinter dem die MMB58 Car & Real Estate Trading GmbH steht, handelt es sich um einen günstiger Anbieter für Fuhrparklösungen. Das Unternehmen legt dabei den Fokus auf Unternehmen, Selbständige und Freiberufler. Die Fahrzeugpreis-Staffelung beginnt bei 9,90 Euro im Monat. Sämtliche Fahrzeug-Verträge haben unabhängig von der Staffelung eine Laufzeit von zwölf Monaten und beinhalten eine Kilometer-Begrenzung von 48.000 km pro Jahr (Nortexa berichtete).

Weiterlesen

Weitere Themen

Riester und Blüm kritisieren Rentenkonzept von Nahles

Riester und Blüm kritisieren Rentenkonzept von Nahles

| 28. November 2016 | Kommentieren

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) hat es bisher nicht vermocht, das Rentensystem in Deutschland auf eine stabile Grundlage zu stellen. Es ist schon heute absehbar, dass die Zahl der armutsgefährdeten Rentner in den nächsten Jahren massiv zunehmen wird.

Weiterlesen

Erdogan droht Europa mit Asylflut

Erdogan droht Europa mit Asylflut

| 26. November 2016 | Kommentieren

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) trägt nicht nur die politische Verantwortung dafür, dass in den vergangenen zwei Jahren mehr als anderthalb Millionen Asylbewerber und Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind – Merkel zeichnet auch verantwortlich dafür, dass sich Europa in türkische Abhängigkeit begeben hat.

Weiterlesen

Rainer Wendt übt deutliche Kritik an deutscher Justiz

Rainer Wendt übt deutliche Kritik an deutscher Justiz

| 24. November 2016 | Kommentieren

In Hameln hat ein 38-jähriger Mann aus einer kurdischen Großfamilie die Mutter seines Sohnes niedergestochen und anschließend an einem Seil mit dem Auto durch die Straßen geschleift. Er sitzt nun wegen versuchten Mordes in Untersuchungshaft. Der Kriminologe Christian Pfeiffer bezeichnete die Tat jetzt als „exzessive Hassorgie“. Pfeiffer sagte zu den möglichen Beweggründen des Täters: „Die öffentliche Demonstration einer versuchten Hinrichtung war möglicherweise auch gedacht als Demütigung für die Sippe der Frau.“

Weiterlesen

Folgt dem Trump-Phenomenon das Hofer-Phänomen in Österreich?

Folgt dem Trump-Phenomenon das Hofer-Phänomen in Österreich?

| 23. November 2016 | Kommentieren

Konservativ wird wieder en vogue, man sehnt sich offenbar wieder nach bewährten Werten, die Orientierung geben. Und wer weiß, ob ein zunehmend erstauntes Establishment nach dem Brexit und dem Trump-Phenomenon nicht auch noch das Hofer-Phänomen in Österreich zu bestaunen haben wird. Dort steht in Kürze die Wiederholung der Wahl für das Amt des Bundespräsidenten an. Und das Gefühl „Einer gegen den Rest“ könnte kaum mehr Realitätsnähe aufweisen, als in Österreich, stellt doch im Duell des freiheitlichen Norbert Hofer gegen den grünen Alexander Van der Bellen Letzterer tatsächlich eine Art „Rest-Kandidat“ der zur FPÖ übrigen Parteienlandschaft dar.

Weiterlesen

Friedrich-Ebert-Stiftung warnt vor Neuen Rechten

Friedrich-Ebert-Stiftung warnt vor Neuen Rechten

| 22. November 2016 | Kommentieren

Wissenschaftler der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung und der Universität Bielefeld haben nun erneut eine sogenannte Mitte-Studie mit dem Titel „Gespaltene Mitte – feindselige Zustände“ herausgebracht. Der Titel, der wenig wissenschaftlich, sondern eher meinungsbildend anmutet, nimmt das Ergebnis aus SPD-Sicht eigentlich schon vorweg: die Mitte in Deutschland soll in den letzten Jahren nach rechts gerückt sein.

Weiterlesen