Wirtschaft

publity AG konnte AuM-Management und Jahresüberschuss ausbauen

publity AG konnte AuM-Management und Jahresüberschuss ausbauen

| 23. August 2017 | Kommentieren

Die publity AG um Thomas Olek hat das Volumen des verwalteten Immobilienvermögens weiter deutlich ausgebaut, indem das Asset-Management-Portfolio auf nunmehr 4,0 Milliarden Euro erweitert wurde. Dies ist eine Steigerung von 0,8 Milliarden seit dem Jahresende 2016. Gleichzeitig bekräftigt publity das Ziel, die AuM bis zum Jahresende 2017 auf rund 5,2 Milliarden und bis Ende 2018 auf ca. 7 Milliarden Euro steigern zu wollen. Basis dieser positiven Entwicklung sind die starken Partnerschaften mit institutionellen Investoren, das breite Netzwerk von publity sowie eine langjährige Erfahrung und Marktkenntnis.

Weiterlesen

HomeBeat.Live steht für digitale Kommunikationsinfrastruktur

HomeBeat.Live steht für digitale Kommunikationsinfrastruktur

| 16. August 2017 | 1 Kommentar

Die Internet-Profis Bruno Acar und Anton Skorokhod ändern das ab sofort mit der Digitalisierung von Wohnobjekten durch HomeBeat.Live. HomeBeat.Live ist die digitale Plattform für Wohnobjekte. Es ermöglicht eine starke, handlungsfähige Hausgemeinschaft und einen 24/7-Zugriff auf Informationen und Dienstleistungen. Zum ersten Mal können Mieter die Verwaltung ihres Hauses selbst steuern und diese längst überfällige Innovation anstoßen. Mieter und Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) profitieren von der fertigen digitalen Lösung, die Anliegen im Haus schnell bearbeiten lässt und dadurch bares Geld spart.

Weiterlesen

ADLER Real Estate AG verbesserte Finanzierungsstruktur!

ADLER Real Estate AG verbesserte Finanzierungsstruktur!

| 16. August 2017 | Kommentieren

Die ADLER Real Estate AG um Vorstandsvorsitzenden Arndt Krienen konzentrierte sich im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres auf die Verbesserung der Finanzierungsstruktur, wobei dem Unternehmen die Einnahmen aus der erfolgreichen Veräußerung der Anteile an der conwert Immobilien Invest SE zugute kamen. Nortexa berichtete unlängst erst über die Verbesserung der Kennzahlen.

Weiterlesen

Politik

Homo-Ehe könnte in Karlsruhe gekippt werden

Homo-Ehe könnte in Karlsruhe gekippt werden

| 2. Juli 2017 | Kommentieren

Die Einführung der Homo-Ehe – im Sprech der etablierten Parteien „Ehe für alle“ genannt – könnte doch noch scheitern. Mehrere renommierte Juristen haben deutlich gemacht, dass sie große verfassungsrechtliche Bedenken haben. Volker Beck und viele weitere Bundestagsabgeordnete, die sich am Ziel ihres politischen Wirkens sehen, könnten also doch noch eine herbe Enttäuschung erleben.

Weiterlesen

Bei G20-Gipfel werden schwere Sabotageakte erwartet

Bei G20-Gipfel werden schwere Sabotageakte erwartet

| 2. Juli 2017 | 1 Kommentar

Die Hansestadt Hamburg wird in den Tagen, an denen der G20-Gipfel stattfinden wird, wohl einen Ausnahmezustand erleben. Tausende Gegendemonstranten vor allem aus dem gewaltbereiten linksextremen Spektrum werden aus ganz Europa nach Hamburg reisen. Insgesamt sollen am Wochenende vom 7. und 8. Juli rund 20.000 Polizisten in der Stadt im Einsatz sein.

Weiterlesen

Nur wenig konservative Gegenwehr gegen „Ehe für alle“

Nur wenig konservative Gegenwehr gegen „Ehe für alle“

| 1. Juli 2017 | 1 Kommentar

Der Bundestag hat die sogenannte „Ehe für alle“ mit großer Mehrheit beschlossen. Der Gesetzentwurf wurde von SPD, Grünen und Linken eingebracht, doch auch beträchtliche Teile der Union votierten für die Homo-Ehe. Früher hätte man erwarten können, dass zumindest in der Union massiver Widerstand gegen ein solches Gesetz geleistet werden würde – doch davon war nun kaum etwas zu spüren.

Weiterlesen

Finanzen

Andreas Zederbauer machte dagobertinvest zu einem österreichischen Marktführer

Andreas Zederbauer machte dagobertinvest zu einem österreichischen Marktführer

| 22. August 2017 | 1 Kommentar

Die dagobertinvest GmbH um Geschäftsführer Mag. Andreas Zederbauer ist eine Immobilien-Crowdinvesting Plattform mit Sitz in Wien und wurde im Dezember 2015 gegründet. Das Unternehmen beschäftigt inzwischen acht Mitarbeiter. Seit der Firmengründung haben rund 2.900 Investoren ihr Geld in 21 Projekte investiert. Die ersten Rückzahlungen sind bereits erfolgt und ab August 2017 sollen weitere Kapitalrückzahlungen erfolgen. Die dynamische Entwicklung im Crowdinvesting ist ein Beleg für den unaufhaltsamen Wandel in der Finanzindustrie: das Geschäft wird digital und die Kunden nehmen es an.

Weiterlesen

Autark Group AG – Beteiligungskapital statt Bankverbindlichkeiten

Autark Group AG – Beteiligungskapital statt Bankverbindlichkeiten

| 15. August 2017 | 1 Kommentar

Die börsennotierte Autark Group AG (Nortexa berichtete) um Vorstandsvorsitzenden Stefan Kühn und Vorstandsmitglied Dr. Dimitrios Paparas tritt als Beteiligungsgesellschaft auf und fördert Unternehmen, indem sie dort agieren, wo Banken nicht zuletzt aufgrund der verschärften Kreditvergaberegularien gemäß Basel III nicht in der Lage sind, benötigte Liquidität zur Verfügung zu stellen. Es ist hinreichend bekannt, dass die Vorschriften des Basler Ausschusses der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) zur Regulierung von Banken – genannt Basel III – zahlreichen, vor allem mittelständischen Unternehmen oftmals nicht unerhebliche Sorgen bereiten.

Weiterlesen

Autark AG: „Investieren besser als anlegen – Mitentscheiden besser als Zuschauen“

Autark AG: „Investieren besser als anlegen – Mitentscheiden besser als Zuschauen“

| 1. August 2017 | 2 Kommentare

Wer möchte nicht finanziell unabhängig, sprich autark sein. Bei Stefan Kühn ist der Name sprichwörtlich Programm. Die Autark Group um Stefan Kühn bietet auf dem Kapitalmarkt Finanzanlageprodukte an, um als Private-Equity-Investor Unternehmensbeteiligungen zu erwerben. Das Tätigkeitsfeld erstreckt sich jedoch nicht einzig auf die Verwaltung dieser Unternehmensbeteiligungen, sondern umfasst auch Kompletterwerbungen und verantwortliche Übernahme der Geschäftsführung sowie darüber hinaus auch die Gründung von Eigenunternehmen.

Weiterlesen

Gesellschaft

Cengiz Ehliz kann stolz auf das Wirken von weeCHARITY sein

Cengiz Ehliz kann stolz auf das Wirken von weeCHARITY sein

| 1. Februar 2017 | 3 Kommentare

Das wee-Bonus-System von Cengiz Ehliz umfasst den Laden um die Ecke ebenso wie den Online-Handel und richtet sich auch an Vereine als Zielgruppe. Das Unternehmen ist jedoch nicht allein bestrebt, die Märkte zu durchdringen, sondern auch, sich im nicht-profitorientierten wohltätigen Bereich in der Gesellschaft zu verankern, wofür weeCHARITY steht. Mit der Gründung des gemeinnützigen Vereins „weeCHARITY for kids“ hat es sich der Gründer und Founder Cengiz Ehliz der erfolgreichen und weltweit tätigen Unternehmensgruppe weeCONOMY zur Aufgabe gemacht, in erster Linie hilfsbedürftige Kinder zu unterstützen.

Weiterlesen

AfD-Pretzell weiß um die Zukunft!

AfD-Pretzell weiß um die Zukunft!

| 23. Januar 2017 | Kommentieren

Parteieninfiltration gehört längst zum zionistischen Alltagsgeschäft. Überall! In der SPD existiert
ein “Arbeitskreis jüdischer Sozialdemokraten”. „Die Linke“ oder „Die Grünen“ haben entweder
ihren zionistischen “Bundesarbeitskreis Shalom” und/oder prozionistische Spitzenpolitiker, wie
Petra Pau, Gregor Gysi oder Volker Beck. Bei der FDP hat sich seit der „Affäre Möllemann“
anscheinend die ganze Partei auf einen Schlag zionisiert, denn das sogenannte „Existenzrecht des
jüdischen Staates“ wurde ins Karlsruher Grundsatzprogramm von 2012 aufgenommen. Bei
CDU/CSU wurden ehemalige Israelkritiker wie Norbert Blüm oder Peter Gauweiler längst aufs
Altenteil befördert und ruhig gestellt.

Weiterlesen

Türkischer Islamverband Ditib bestätigt Spitzelvorwürfe

Türkischer Islamverband Ditib bestätigt Spitzelvorwürfe

| 12. Januar 2017 | Kommentieren

Der türkische Islamverband Ditib (Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion) hat nun die Vorwürfe bestätigt, wonach einige seiner in Deutschland tätigen Imame für die türkische Regierung gespitzelt haben sollen. So sollen zum Beispiel Informationen über die Gülen-Bewegung an türkische Behörden weitergegeben worden sein.

Weiterlesen

Im Gespräch

Ein weiteres Gespräch mit der AUTARK Group AG

Ein weiteres Gespräch mit der AUTARK Group AG

| 23. August 2017 | Kommentieren

Erst kürzlich sprach Nortexa mit Stefan Kühn, Geschäftsführer der Autark Group AG. Wegen erhöhter Nachfragen unserer Leser haben wir nun ein weiteres und konkretisierendes Interview geführt, das Sie nachfolgend lesen können. Nortexa: Sehr geehrter Herr Kühn, „Werte schaffen – Werte halten – Werte steigern“, lautet ein Motto der Autark-Unternehmensphilosophie: Auf welcher Säule liegt mit Blick […]

Weiterlesen

Im Gespräch mit Autark-Vorstand Stefan Kühn

Im Gespräch mit Autark-Vorstand Stefan Kühn

| 28. Juni 2017 | 3 Kommentare

Nortexa sprach mit dem Autark-Vorstand Stefan Kühn. Bei der Autark Group handelt es sich um eine Gesellschaft mit dem Zweck der Gründung, des Erwerbs und der Veräußerung von Unternehmen und Beteiligungen. Dabei werden zuweilen auch Aufgaben der Geschäftsführung übernommen (Nortexa berichtete). Die Autark-Gruppe existiert bereits seit 2003, und als eine ihrer markantesten Beteiligungen gilt das Duisburger „Theater am Marientor“. Im März 2017 übernahm die Autark Group Aktiengesellschaft 100 % der Autark Invest AG, Lichtenstein, wodurch eine Neuausrichtung der Autark Group Aktiengsellschaft und Konzernmutter der Autark-Aktivitäten erfolgte.

Weiterlesen

Im Gespräch mit Sebastian Scholda, GF von CrowdCircus

Im Gespräch mit Sebastian Scholda, GF von CrowdCircus

| 20. Juni 2017 | 1 Kommentar

Das österreichische Startup-Unternehmen „CrowdCircus“ will den Erfolg diverser Vergleichsportale nun auch auf den Bereich des Crowdfunding übertragen. Das Unternehmen aggregiert in Echtzeit tausende Crowdfunding-Projekte und stellt diese Informationen im vergleichbaren Format zur Verfügung (Nortexa berichtete). In der kostenlosen CrowdCircus-Akademie informiert das Start-Up umfassend aber auch kritisch über die wichtigsten Hintergrundkonzepte und die Chancen und Risiken, die sich bei Crowdfunding-Projekten ergeben können. Nortexa sprach nun mit den Geschäftsführer und Mitbegründer Sebastian Scholda.

Weiterlesen

Weitere Themen

Premium Ratings von TKL und Dextro für PROJECT Metropolen 17

Premium Ratings von TKL und Dextro für PROJECT Metropolen 17

| 20. Juli 2017 | Kommentieren

Erneut Grund zur Freude bei Wolfgang Dippolds PROJECT Immobilien AG. Die beiden Analysehäuser TKL und Dextro sind bei der Bewertung des zum 1. Juli in die Platzierung gestarteten Teilzahlungsfonds Metropolen 17 unabhängig voneinander zu sehr guten Ratings gekommen. TKL, der Hamburger Spezialist für Fondskonzeption und –analysen, erteilte mit Verweis auf das sehr erfahrene Fondsmanagement und das ausgeprägte Immobilien-Know-how fünf von fünf möglichen Sternen. Die Darmstädter Ratingexperten von Dextro begründen ihr AA-Rating mit der guten Performance auf Fondsebene und der Entwicklung der bisherigen Beteiligungsangebote.

Weiterlesen

Wolfgang Dippolds Metropolen 16 erhöht auf 21 Investitionen

Wolfgang Dippolds Metropolen 16 erhöht auf 21 Investitionen

| 16. Juli 2017 | 3 Kommentare

Erst Ende Juni konnte der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT um Vorstand Wolfgang Dippold drei Baugrundstücke in München und Wien mit dem Ziel von Wohnimmobilienentwicklungen ankaufen (Wanus berichtete). Jetzt haben erneut mehrere PROJECT Immobilienentwicklungsfonds drei weitere Grundstücke in Berlin, Frankfurt und Düsseldorf erworben. Geplant ist der Neubau von Eigentumswohnungen nach KfW 55-Standard im Gesamtwert von rund 91 Millionen Euro. Der vor 13 Monaten aufgelegte Publikumsfonds Metropolen 16 hat bereits erfolgreich die Mindeststreuungsquote von zehn Objekten mehr als verdoppelt und baut sein Portfolio an Immobilienentwicklungen mit den weiteren Ankäufen in Frankfurt und Düsseldorf auf 21 Objekte aus.

Weiterlesen

EYEMAXX verkauft Hotel-Teilprojekt in Mannheim an AccorInvest

EYEMAXX verkauft Hotel-Teilprojekt in Mannheim an AccorInvest

| 16. Juli 2017 | 1 Kommentar

Der EYEMAXX Real Estate AG um Vorstand Dr. Michael Müller, die erst im April vorzeitig eine 20 Millionen Euro schwere Wandelanleihe vorzeitig platzieren konnte (Nortexa berichtete) gelang es nun, das Hotel-Teilprojekt beim Mannheimer „Postquadrat“ an AccorInvest Germany GmbH erfolgreich zu veräußern. Die AccorInvest Gruppe ist ein international tätiger Konzern mit Hauptsitz in Luxemburg, der aus der kürzlich erfolgten Umstrukturierung der AccorHotels-Gruppe hervorgegangen ist und rund 960 Hotels weltweit betreibt.

Weiterlesen

Thomas Olek: “Effektive Maßnahmen des Asset Managements der publity AG.“

Thomas Olek: “Effektive Maßnahmen des Asset Managements der publity AG.“

| 12. Juli 2017 | 1 Kommentar

Nachdem die publity AG um Chef Thomas Olek zum vergangenen Monatsende erst drei neue Mietverträge abschließen konnte, gelang es ihr nicht einmal zwei Wochen später nun ein respektabler Veräußerungserfolg. (Nortexa berichtete erst jüngst zu publity) Für den publity Performance Fonds Nr. 6 hatte die publity AG unlängst erst beim „Haus der Wirtschaftsförderung“ in Duisburg gleich drei neue langfristige Mietverträge abschließen können. Damit erhöhte das Unternehmen somit den Vermietungsstand von 21 % auf 68 %.

Weiterlesen

BaFin genehmigt PROJECT Teilzahlungsfonds Metropolen 17

BaFin genehmigt PROJECT Teilzahlungsfonds Metropolen 17

| 12. Juli 2017 | 1 Kommentar

Die Bamberger PROJECT Immobilien AG um Vorstand Wolfgang Dippold kann mit einem weiteren Immobilienentwicklungsfonds in den Vertrieb gehen. Das Unternehmen meldete unlängst erst eine deutliche Steigerung der Wohnungsverkäufe (Nortexa berichtete). Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat die Vertriebserlaubnis für den nach Kapitalanlagegesetzbuch regulierten Immobilienentwicklungsfonds Metropolen 17 erteilt.

Weiterlesen

WealthCap hebt Prognose des Spezial AIF 5 auf über 5 % an

WealthCap hebt Prognose des Spezial AIF 5 auf über 5 % an

| 6. Juli 2017 | Kommentieren

Nach der vollständigen Übernahme des Asset Managements und der laufenden Vermietungsverhandlungen durch WealthCap konnte die Renditeprognose des Spezial AIF 5 nun bereits auf über 5 % nach Kosten angehoben werden, heißt es seitens des Unternehmens um WealthCap-Geschäftsführerin Gabriele Volz. Bei Objekten in zwei Städten werden derzeit konkrete Auf- und Vollvermietungen verhandelt, Gespräche mit bonitätsstarken Mietern laufen bereits. Die Expertise und das Netzwerk aus über 30 Jahren sollen weiter gezielt eingesetzt werden, um Vermietungskonstellationen wertsteigernd weiter zu entwickeln und die Objektqualität konsequent zu steigern (Nortexa berichtete)

Weiterlesen