Armutsquote in Deutschland erreicht Rekordniveau

| 14. Dezember 2016 | Kommentieren

Kritik an Armutsbericht der Bundesregierung

Von Torsten Müller

Berlin – Der Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung befindet sich zwar noch in der Ressortabstimmung der zuständigen Ministerien, doch eine sehr negative Neuigkeit ist bereits jetzt bekannt geworden: die sogenannte Armutsquote hat ein neues Rekordniveau erreicht.

Diese Quote drückt aus, wer weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens verdient. Das mittlere Einkommen wiederum ist das Einkommen, das genau in der Mitte liegt, wenn alle Einkommen nach ihrer Höhe angeordnet werden. 2015 lag dieser Schwellenwert für eine allein lebende Person in Deutschland bei 942 Euro, für zwei Erwachsene mit zwei Kindern unter 14 Jahren bei 1978 Euro im Monat.

Die Armutsquote soll festhalten, wer besonders stark vom sozialen Abstieg bedroht ist. Laut dem aktuellen Bericht der Bundesregierung liegt die Armutsquote bei 15,7 Prozent. Der Vorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Ulrich Schneider, übt deutliche Kritik an der Bundesregierung: „Das Ministerium wirft hier mit Nebelkerzen. Die Bundesregierung versucht davon abzulenken, dass es hier einen Trend gibt, zu immer mehr Armut. Die Zahl ist aber deshalb wichtig, weil sie zeigt, wie viele Leute am Wohlstandswachstum keinen Anteil haben.“

Auch ein weiterer Wert im Bericht ist erschreckend. So gelten 6,7 Millionen Menschen als überschuldet, können also ihre Schulden aus eigener Kraft nicht begleichen.

Der Armuts- und Reichtumsbericht sorgt immer wieder für Kritik, weil er die Realität – laut mehreren Sozialverbänden – nicht detailgetreu widerspiegelt. Besonders unschöne Tatsachen werden gerne unter den Tisch gekehrt, ist der Bericht doch letztlich auch ein Spiegel der Sozial- und Arbeitsmarktpolitik der Bundesregierung.

Die Tatsache, dass trotz angeblich gut laufender Wirtschaft immer mehr Menschen in Deutschland armutsgefährdet sind, dass deutlich mehr als 300.000 Menschen ohne eine Wohnung sind, dass über zwei Millionen Kinder in Armut aufwachsen müssen, stellt der Bundesregierung jedenfalls kein gutes Zeugnis aus.

Stichworte: , , , ,

Kategorie: Allgemein, Politik

Kommentar schreiben