Erneutes EYEMAXX-Projekt in Wien

| 19. Mai 2016 | Kommentieren
Michael Müller CEO und Gründer EYEMAXX Gruppe, Foto: http://www.eyemaxx.com

Michael Müller CEO und Gründer EYEMAXX Gruppe, Foto: http://www.eyemaxx.com

Immobilienwirtschaft

Von Friedrich Walstadt

Leopoldsdorf – Die EYEMAXX Real Estate AG ist ein bereits langjährig in den Bereichen Wohnen und Gewerbe aktives Immobilienunternehmen dessen Kernmärkte in Deutschland, Österreich sowie mit Gewerbeprojekten in aussichtsreichen Wachstumsmärkten in Zentral- und Osteuropa liegen. EYEMAXX, das erst Ende vergangenen Monats bekannt gab, mit einem Grundstückskaufvertrag das größte Projekt der Firmengeschichte notariell beurkundet zu haben, kombiniert in seinem Geschäftsmodell renditestarke Projekte bei Wohn-, Pflege- und Einzelhandelsimmobilien mit dem fortschreitenden Aufbau eines Gewerbeimmobilienbestands, der stetige Zahlungsströme generiert. Aktuell hat die EYEMAXX Real Estate AG erneut ein weiteres Großprojekt in Österreich gestartet und baut somit das Geschäftsfeld Wohnen im zweiten Kernmarkt neben Deutschland erfolgreich aus. Die Gesellschaft hat mit einem Partner einen Kaufvertrag für ein mehr als 5.500 Quadratmeter großes Grundstück in Wien unterschrieben, auf dem 130 Wohneinheiten, 60 Tiefgaragen-Stellplätze und Gewerbeeinheiten mit einer Bruttogeschossfläche von insgesamt mehr als 10.000 Quadratmetern entstehen sollen.

Das gesamte Projektvolumen, zu dessen gesicherter Finanzierung das notwendige Eigenkapital vorhanden ist, beläuft sich auf rund 27 Mio. €. Die Baumaßnahmen, die voraussichtlich im ersten Quartal 2017 beginnen, sind in drei Phasen gegliedert, wobei die erste Phase bis zum dritten Quartal 2018 und das Gesamtprojekt bis Mitte 2019 abgeschlossen sein soll. Das neu erworbene Areal befindet sich im mit rund 152 tausend Einwohnern drittgrößten Wiener Bezirk Floridsdorf. Der 21. Gemeindebezirk im Norden Wiens weist eine sehr gute Infrastruktur und Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz sowie Anschluss an das Autobahnnetz auf. EYEMAXX erwartet aufgrund des Entwicklungspotenzial des Bezirks und dessen hohem Freizeitwert eine Netto-Eigenkapitalrendite im mittleren zweistelligen Prozentbereich. Zum einen ist auf zwei Baufeldern die Errichtung von neuen Wohneinheiten und Gewerbeflächen vorgesehen. Darüber hinaus soll ein bestehendes 3-geschossiges Gebäude mit zusätzlichen Gewerbeflächen saniert und ausgebaut werden.

Aufgrund eines guten baulichen Zustandes ist die Sanierung weitgehend auf die Fassadenerneuerung beschränkt. Dr. Michael Müller, CEO und Mehrheitsaktionär der EYEMAXX Real Estate AG, kommentierte das neue Projekt wie folgt: „Dies ist bereits das dritte Wohnprojekt, das wir in Wien umsetzen und wir stehen in Verhandlungen für weitere Projekte in der dynamisch wachsenden österreichischen Hauptstadt. Die 2-Millionen-Marke bei den Einwohnzahlen sehen Experten bereits im Jahr 2023 erreicht. Wir profitieren dabei von der steigenden Nachfrage nach Wohnraum. Solche Projekte sind Basis unseres erfolgreichen profitablen Wachstums und stellen unser Know-how und den guten Deal-Zugang unter Beweis.“ – Eine erst im März begebene „EYEMAXX-Anleihe 2016/21“ mit einer jährlichen Verzinsung von 7 % bei fünfjähriger Laufzeit wurde seitens der Creditreform Rating AG mit der Investment Grade-Note „BBB“ bewertet.

Stichworte: , , , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Wirtschaft

Kommentar schreiben