EYEMAXX Real Estate AG meldet erfolgreiche Bezugsrechts-Kapitalerhöhung

| 28. September 2017 | 1 Kommentar

Dr. Müller kann bei Kapitalerhöhung doppelte Überzeichnung verzeichnen!

Michael Müller CEO und Gründer EYEMAXX Gruppe, Foto: http://www.eyemaxx.com

Michael Müller CEO und Gründer EYEMAXX Gruppe, Foto: http://www.eyemaxx.com

Aschaffenburg – Die EYEMAXX Real Estate AG um Vorstand Dr. Michael Müller hat die am 30. August 2017 beschlossene Bezugsrechtskapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital erfolgreich abgeschlossen und dabei sogar eine mehr als doppelte Überzeichnung erreicht. Sämtliche angebotenen neuen Aktien wurden zu einem Bezugspreis von 12,00 Euro platziert, wodurch der Gesellschaft ein Bruttoemissionserlös in Höhe von knapp fünf Millionen Euro zufloss. Im Rahmen des Bezugsrechts und des Überbezugs haben Aktionäre der EYEMAXX Real Estate AG sowie Inhaber der Wandelanleihen 2016/2019 (ISIN DE000A2BPCQ2) und 2017/2019 (ISIN DE000A2DAJB7) insgesamt 416.666 Aktien erworben. Das Grundkapital der EYEMAXX Real Estate AG erhöht sich nach Eintragung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister auf 4.706.386 Euro. Anfang des Monats konnte das Unternehmen erst den Start eines Immobilienprojekts in dreistelliger Millionenhöhe verkünden (Nortexa berichtete: http://www.nortexa.de/eyemaxx-startet-ein-168-millionen-euro-immobilienprojekt/)

Die neuen Aktien sind ab Beginn des laufenden Geschäftsjahres 2016/2017 (1.11.2016 bis 31.10.2017) dividendenberechtigt und werden zum Handel in den regulierten Markt (General Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen. Der Streubesitz beläuft sich auf nunmehr 54,35 Prozent nach zuvor 49,92 Prozent. Die restlichen Anteile von 45,65 Prozent werden vom CEO und Gründer der EYEMAXX Real Estate AG, Dr. Michael Müller, gehalten, der als Folge dieser Kapitalerhöhung nicht mehr Mehrheitsgesellschafter ist. Die Transaktion wurde von der Dero Bank AG begleitet. Die aus der Kapitalerhöhung zufließenden Mittel werden zur schnelleren Umsetzung des zweiten Großprojektes in Schönefeld bei Berlin genutzt, das EYEMAXX zusammen mit dem Joint-Venture-Partner DIE Deutsche Immobilien Entwicklungs AG realisiert. Dieses neue Projekt „Sternenviertel“ hat ein Volumen von rund 168 Mio. Euro. Auf einem ca. 51.000 Quadratmeter großen Areal im südlichen Teil von Schönefeld sollen in mehreren Abschnitten bis zum Frühjahr 2021 insgesamt 18 Gebäude mit 559 Wohneinheiten und einer Wohnfläche von über 37.800 Quadratmetern errichtet werden. Auch sind Büroflächen mit ca. 12.400 Quadratmetern sowie rund 700 Stellplätze geplant.

Von Friedrich Walstadt

Stichworte: , , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Finanzen

Kommentar schreiben