EYEMAXX meldet signifikante Halbjahres-Gewinnsteigerung

| 25. Juli 2017 | Kommentieren

Dr. Michael Müller verweist auf wichtige Erfolge im Projektgeschäft

Michael Müller CEO und Gründer EYEMAXX Gruppe, Foto: http://www.eyemaxx.com

Michael Müller CEO und Gründer EYEMAXX Gruppe, Foto: http://www.eyemaxx.com

Aschaffenburg – Die EYEMAXX Real Estate AG um Vorstand Dr. Michael Müller hat im Halbjahreszeitraum 1. November 2016 bis 30. April 2017 eine weitere deutliche Gewinnsteigerung erzielt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich um rund 30 Prozent auf 4,47 Millionen Euro von 3,44 Millionen Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Gewinn nach Steuern lag mit 1,32 Millionen Euro rund 13 Prozent über dem Ergebnis der Vorjahresperiode von 1,17 Millionen Euro. Das Eigenkapital stieg zum Halbjahresende auf 40,78 Millionen Euro von 38,01 Millionen Euro am Geschäftsjahresende 31. Oktober 2016. Die Eigenkapitalquote von nun 31,3 Prozent liegt aufgrund der gestiegenen Bilanzsumme leicht unter dem Niveau vom 31. Oktober 2016 von 31,9 Prozent. Die Umsatzerlöse sind in der Berichtsperiode im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 48 Prozent auf 2,07 Millionen Euro von 1,40 Millionen Euro gestiegen. Dabei konnten die Mieteinnahmen der Bestandsimmobilien auf 1,24 Millionen Euro von 0,99 Millionen Euro und die Einnahmen aus direkten Projektdienstleistungen von 0,21 Millionen Euro auf 0,79 Millionen Euro erhöht werden.

Die EYEMAXX Real Estate AG, die erst im April diesen Jahres vorzeitig eine Wandelanleihe von mehr als 20 Millionen Euro vorzeitig platzieren konnte (Nortexa berichtete: http://www.nortexa.de/eyemaxx-wandelanleihe-von-mehr-als-20-millionen-euro-vorzeitig-platziert/) hat im Berichtszeitraum wichtige Erfolge im Projektgeschäft erzielt.

Im Geschäftsfeld Fachmarktzentren wurde eine Immobilie in Tschechien an einen Investor profitabel verkauft. Darüber hinaus konnte das Wohnprojekt „Park Apartments Potsdam“ noch vor Baubeginn für mehr als 18 Millionen Euro veräußert werden. Im Berichtszeitraum hat EYEMAXX mit der Übergabe des „Thomasium“ in Leipzig an den Käufer eine weitere große Projektentwicklung erfolgreich abgeschlossen. Das medizinische Zentrum mit zusätzlichen Wohn- und Gewerbeflächen war bereits vor Bauende für rund 20 Millionen Euro veräußert worden. Darüber hinaus wurde beim bislang größten Projekt der EYEMAXX-Firmengeschichte (Nortexa berichtete: http://www.nortexa.de/eyemaxx-real-estate-ag-beurkundet-groessten-deal-der-firmengeschichte/), dem Postquadrat in Mannheim mit über 170 Millionen Euro Projektvolumen, im Berichtszeitraum eine mündliche Einigung über den mittlerweile vertraglich fixierten Verkauf des Hotel-Teilprojekts an AccorInvest Germany GmbH erzielt. Des Weiteren wurden kürzlich, im Juli 2017, im Rahmen eines freiwilligen Umtauschangebots Stücke der Anleihe 2013/2019 im Wert von ca. 2,33 Millionen Euro in die Anleihe 2014/2020 getauscht. EYEMAXX nutzt die vorhandene Liquidität für die schnellere Umsetzung neuer Immobilienprojekte.

Die Projektpipeline betrug zum Ende des ersten Halbjahres 2016/2017 bereits 380 Millionen Euro und konnte nach dem Berichtszeitraum auf über 570 Millionen Euro erhöht werden. Neue Projekte in den Kernmärkten Deutschland und Österreich konnten bereits gestartet werden. Dazu gehört ein Wohn- und Büro-Immobilienprojekt in Schönefeld bei Berlin im Volumen von rund 170 Millionen Euro sowie zwei Wohnprojekte in Bonn und Wien (Nortexa berichtete: http://www.nortexa.de/ceo-dr-michael-mueller-verkuendet-neue-projekte-in-berlin-und-wien/). Die EYEMAXX Real Estate AG hatte erst in der vergangenen Woche ein weiteres Wohnimmobilienprojekt in Deutschland begonnen. Dabei plant EYEMAXX in Bonn die Erstellung von insgesamt 32 hochwertigen Eigentumswohnungen, die sich auf zwei Gebäudekomplexe verteilen werden. Mit dem Baubeginn auf dem etwa 3.500 Quadratmeter großen Grundstück rechnet EYEMAXX im ersten Quartal 2018. Das Projekt soll bis zum Frühjahr 2019 abgeschlossen sein und umfasst ein Volumen von rund 20 Millionen Euro. Für das laufende Geschäftsjahr 2016/2017 ist EYEMAXX sehr zuversichtlich und bekräftigt die Erwartungen, eine weitere deutliche Gewinnsteigerung zu erreichen.

Von Friedrich Walstadt

Stichworte: , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Wirtschaft

Kommentar schreiben