kitzVenture wirbt mit Venture-Loan-Investments in Startup-Szene

| 5. Oktober 2017 | 1 Kommentar

Neben finanzieller auch strategische und operative Unterstützung

kitzVenture GmbH um Geschäftsführer Olaf Wittbrodt, Foto: kitzventure.com

kitzVenture GmbH um Geschäftsführer Olaf Wittbrodt, Foto: kitzventure.com

Kitzbühel – Die Gründer von kitzVenture sehen sich selbst als erfolgreiche Unternehmer, weshalb sie für sich beanspruchen, Gründungsunternehmer zu verstehen. Sie wissen, dass diese häufig etwas mehr als nur Geld für ihren erfolgreichen Start benötigen, und dieses „Etwas“ will kitzVenture neben Investitionsmitteln liefern. Als unabhängige und global agierende Beteiligungsgesellschaft möchte die kitzVenture GmbH mit Sitz in Kitzbühel bei ihren Beteiligungen auf nachhaltige, langfristige Unternehmensentwicklung unter strategischen Gesichtspunkten setzen. Portfolio-Unternehmen erhalten daher neben einer finanziellen auch strategische und operative Unterstützung. Die Beteiligungsgesellschaft steigt  bereits in einer sehr frühen Phase der Unternehmensgründung in die Finanzierung ein. Dies geschieht entweder direkt oder über einen an die kitzVenture angeschlossenen Company Builder, der diesen Unternehmen einen Raum bietet, in dem sie sich auf Ihre Idee und deren Vermarktung konzentrieren können. Zudem verweist kitzVenture auf ein großes Netzwerk und langjährige Erfahrung in den Bereichen Internet, Kreativität und Traffic Strategien.

kitzVenture wirbt mit dem Finanzinstrument des Venture-Loan-Investments in Start-ups, das auch Privatinvestoren, die an der Gründerszene interessiert sind, ohne ein eigenen Unternehmen ins Leben zu rufen, ermöglichen soll Investments in diesem Bereich zu tätigen. Das Risiko wird versucht durch eine breite Streuung zu minimieren, indem in mehrere Start-ups investiert wird. Dennoch weist das Unternehmen auf seinem Internetauftritt darauf hin, dass es sich beim angebotenen Venture-Loan-Investment um ein qualifiziertes Nachrangdarlehn handelt, das eine unternehmerische Kapitalanlage mit Totalverlustrisiko darstellt, die keiner Einlagensicherung im Sinne des österreichischen Bankwesengesetzes (BWG) unterliegt. Aufgebaut als strategische Partnerschaft zielt die kitzVenture GmbH darauf ab, sich das umfangreiche Know-how bei Konzepten, Strategien und Mitarbeitern aus innovativen Zielunternehmen zu sichern, die auf Profitabilität und anhaltenden Markterfolg ausgerichtet sind. „Wir unterstützen die Gründungen bereits ab der Ideenfindung“, wirbt das Beteiligungsunternehmen. Da die Ideen durch die kitzVenture GmbH vorher identifiziert, bewertet und gefiltert würden, sei das Risiko für die Anleger überschaubar. Die Kitzbüheler Kapitalgesellschaft verstand sich laut Auskunft von kitzVenture-Vorstand Olaf Wittbrodt im Oktober 2016 als eine Mischung aus Venture-Capital-Unternehmen, Private-Equity-Gesellschaft und Inkubator. Kritik kam in jüngster Zeit bezüglich der hohen Renditeprognosen des Unternehmen auf. Nortexa wird versuchen, in diesem Zusammenhang Informationen aus erster Hand zu erhalten.

Von Rüdiger Dietrich

Stichworte: , , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Finanzen

Kommentar schreiben