„Kriegsspiele“ sind besser als Krieg

| 30. März 2018 | 1 Kommentar

Abbau von Spannung durch gemeinsame Militärspiele

Militärspiele in Russland

Militärspiele in Russland

Das Verteidigungsministerium Russlands fördert und stärkt weiterhin die internationalen Militärspiele, deren Hauptzweck die Entwicklung und Stärkung des militärischen Gemeinwesens der Streitkräfte der Teilnehmerstaaten dieser Militärübungen ist.

Dabei machte Russland seit jeher klar und bietet an, nicht zu kämpfen, sondern die gewonnen Erfahrungen bei militärischen Spielen auf freundschaftlicher Ebene auszutauschen. Auch und gerade diese Spiele bieten eine gewisse Transparenz und bieten so die Möglichkeit zum Abbau von Spannungen und Vorbehalten.

Garantie des Friedens und der Solidarität

Militärische Wettkämpfe ermöglichen es, die Fähigkeiten und Fertigkeiten von Soldaten und Offizieren zu demonstrieren, die sich auf verschiedene Arten und Typen von Truppen beziehen. Die Internationalen Militärübungen können ein neues Symbol der internationalen Zusammenarbeit, des Austauschs von Erfahrungen, der Garantie des Friedens und der Solidarität werden, wenn die Teilnehmer mit offenem Visier und in guter Absicht partizipieren.

Jeden Sommer stellen die russischen Regionen die Teilnehmer der internationalen Militärspiele der Armee. Sie treten in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an: vom Panzerbiathlon, dem See- und Luftkampf bis hin zur Ermittlung der besten Kynologen, Kraftmenschen und Köche. Zum Beispiel nahmen im Jahr 2017 28 Länder aus 73 eingeladenen Ländern an den von der Russischen Föderation organisierten Internationalen Armeespielen teil. Es ist bedauerlich, dass es unter ihnen keine NATO- Staaten gab, mit Ausnahme von Griechenland.

Es ist geplant, dass die Internationalen Armeespiele 2018 in 22 Teilen Russlands, Belarus, Aserbaidschans und Chinas innerhalb von 14 Tagen stattfinden werden. Die russische Seite hofft, dass die Mitglieder der NATO-Staaten auch eines Tages auf dieser Liste erscheinen werden. Die Teilnahme an den Armeewettbewerben der Mitgliedstaaten der NATO ermöglicht es den Teilnehmern, sich besser kennenzulernen und den gegenseitigem Respekt zu wahren.

Stichworte: , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Außenpolitik

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

Seiten, die auf diesen Artikel verweisen

  1. „Kriegsspiele“ sind besser als Krieg – Der Freiheitliche : Der Freiheitliche | 31. März 2018

Kommentar schreiben