Patrizia AG um CEO Wolfgang Egger weist weiter hohe Marktaktivitäten auf

Patrizia AG, Wolfgang Egger, Foto: patrizia.ag

Patrizia AG, Wolfgang Egger, Foto: patrizia.ag

Immobilieninvestments bei Wolfgang Eggers Patrizia AG

Von Friedrich Walstadt

Augsburg – Das nicht zuletzt durch den 2013 erfolgten Kauf der GBW öffentliche Bekanntheit erlangte SDAX-Unternehmen Patrizia AG sorgt weiterhin mit Aktivitäten quer durch die Republik für Meldungen. Neben einem Neubau für eine Kombination von Hotel, Kino und einem Appartmenthouse in Hamburg und dem Erwerb eines Büro- und Geschäftsgebäudes in München innerhalb der letzten ca. zwei Wochen, nahm aktuell auch die Tochter PATRIZIA GrundInvest ihren zweiten Publikums-Fonds „PATRIZIA GrundInvest Stuttgart Südtor“ in den Vertrieb. Als eines der europaweit führenden Immobilien-Investmenthäuser, dessen Spektrum den Ankauf, das Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien über eigene lizenzierte Investmentplattformen umfasst, agiert das Unternehmen gleichermaßen für große institutionelle Investoren wie auch für Privatanleger. Der Veröffentlichung aktueller Firmendaten zufolge konnte das Unternehmen sein operatives Ergebnis 2015 auf 155,3 Mio. € etwa verdreifachen und einen Anstieg des betreuten Immobilienvermögens um zwei Milliarden Euro auf 16,6 Mrd. € verzeichnen.

Für das laufende Jahr erwartet der Vorstand um CEO Wolfgang Egger, CFO Karim Böhm und COO Klaus Schmitt einen weiteren Anstieg des operativen Ergebnisses auf mindestens 250 Mio. € und des verwalteten Vermögens um weitere 2,0 Mrd. €. Mit der Übernahmen des Neubaus des achtgeschossigen Gebäudekomplexes mit einer vermietbaren Fläche von rund 12.000 Quadratmeter in der Hamburger Hafen City wurde das letzte projektierte Grundstück am Sandtorkai, der Magistrale, die die Hafen City mit der Hamburger Innenstadt verbindet, verkauft. Über den Kaufpreis wurde mit dem Verkäufer DC Developments Stillschweigen vereinbart. Die Fertigstellung des Gebäudekomplexes im nördlichen Überseequartier gegenüber der Speicherstadt ist für Ende 2017 geplant, sowie für alle Nutzungsarten bereits im Vorfeld langfristige Nutzungsverträge mit erfahrenen Betreibern abgeschlossen werden konnten. Betreffend dem Hotel wurde mit dem Betreiber ein Pachtvertrag über 20 Jahre, mit dem Kino Astor Film Lounge über 15 Jahre und mit dem Apartmentbetreiber iPartment über zehn Jahre abgeschlossen, inklusive von Verlängerungsoptionen für die jeweiligen Verträge.

Bei dem Objektserwerb für ein Value-Add-Mandat im aufstrebenden Münchner Stadtteil Untergiesing handelt es sich um ein Büro- und Geschäftsgebäude mit einer vermietbaren Fläche von knapp 21.000 Quadratmeter und vielen bonitätsstarken Mietern. Hauptmieter des Gebäudes mit nicht einmal drei Prozent Leerstand sind unter anderem die größte Filiale des Discounters Aldi in München, der Freistadt Bayern mit dem Oberlandesgericht München, ein Fitnessstudio, eine Kinderkrippe und Kindertagesstätte. Die durchschnittliche Mietvertragsdauer liegt bei rund fünf Jahren. „Wir konnten hier für unsere Kunden ein Gebäudeensemble mit großem Wertsteigerungspotenzial an einem der wirtschaftlich stabilsten Immobilienstandorte in Deutschlands identifizieren“, beschrieb Daniel Dreyer, Head of Acquisitions Commercial bei PATRIZIA, das Investment.

Und nachdem inzwischen rund 200 institutionelle Investoren, wie Sparkassen, Versicherungen, Pensionskassen und Staatsfonds ihr Geld bereits über PATRIZIA europaweit in Immobilien angelegt, steht diese Möglichkeit mit dem Publikums-Fonds „PATRIZIA GrundInvest Stuttgart Südtor“ erneut auch Privatanlegern offen. Der Fonds beinhaltet das Stadtquartier Südtor am Marienplatz in Stuttgart. Das 2010 fertiggestellte Gebäudeensemble beherbergt 77 moderne Stadtwohnungen, Büros, Einzelhandel, ein Hotel und Gastronomie. Es verfügt über eine Mietfläche von mehr als 25.000 Quadratmetern auf bis zu acht Etagen und ist vollständig vermietet. Der Publikums-AIF „PATRIZIA GrundInvest Stuttgart Südtor“ strebt eine jährliche Auszahlung von durchschnittlich 4,5 % vor Steuern an, der Einstieg ist für Privatanleger ab 10.000,- € möglich. „Nachdem unser erster Publikums-Fonds bereits nach wenigen Wochen zu über 40 % platziert ist, freuen wir uns, dieser Kundengruppe jetzt ein weiteres Produkt anbieten zu können, um erfolgreich in Immobilien zu investieren“, ließ Andreas Heibrock, Geschäftsführer der PATRIZIA GrundInvest. Und Joachim Fritz, ebenfalls Geschäftsführer der PATRIZIA GrundInvest ergänzte: „Das Stadtquartier Südtor in Stuttgart ist eine moderne Immobilie mit unterschiedlichen Nutzungsarten an einem gefragten innerstädtischen Standort und bietet daher erstklassige Investitionschancen.“ Für den weiteren Jahresverlauf plant die PATRIZIA GrundInvest den Start weiterer Publikums-AIFs.

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Finanzen

Kommentar schreiben