Premium Ratings von TKL und Dextro für PROJECT Metropolen 17

| 20. Juli 2017 | Kommentieren

Lückenlos positiver Track Record spricht für PROJECT Immobilien AG

Project Investment von Wolfgang Dippold

Project Investment von Wolfgang Dippold

Bamberg – Erneut Grund zur Freude bei Wolfgang Dippolds PROJECT Immobilien AG. Die beiden Analysehäuser TKL und Dextro sind bei der Bewertung des zum 1. Juli in die Platzierung gestarteten Teilzahlungsfonds Metropolen 17 unabhängig voneinander zu sehr guten Ratings gekommen. TKL, der Hamburger Spezialist für Fondskonzeption und –analysen, erteilte mit Verweis auf das sehr erfahrene Fondsmanagement und das ausgeprägte Immobilien-Know-how fünf von fünf möglichen Sternen. Die Darmstädter Ratingexperten von Dextro begründen ihr AA-Rating mit der guten Performance auf Fondsebene und der Entwicklung der bisherigen Beteiligungsangebote. Wie der Vorgängerfonds Wohnen 15, so hat auch der rein eigenkapitalbasierte Immobilienentwicklungsfonds Metropolen 17 zum Platzierungsstart zwei sehr gute Bewertungen der unabhängigen Analysehäuser TKL und Dextro erhalten. Mit einer Gesamtnote von 1,93 schneidet der neue Teilzahlungsfonds sogar nochmals besser ab als sein Vorgänger. Vor allem in der Einzelkategorie „Initiator“ sowie „Kostenstruktur und Ergebnisverteilung“ verbesserten sich die Bamberger.

In den Kategorien „Fondskonzeption“, „Investitionsobjekt“ und „Ankaufsprozess“ konnte das hohe Niveau des Vorgängerratings gehalten werden. „Die Auswahl der Projektentwicklungen erfolgt anhand festgelegter Investitionskriterien, was das Managementrisiko für den Fonds senkt. Positiv hervorzuheben ist die Regelung, die den Verkauf von Objekten innerhalb der PROJECT Publikums-AIF verbietet und somit potenzielle Interessenskonflikte mindert. (…) Insgesamt handelt es sich um ein sehr gutes Angebot mit einem in der Projektentwicklung sehr erfahrenen Fondsmanagement, das über sehr ausgeprägtes Immobilien-Know-how verfügt“, begründet TKL seine Bewertung. Hinsichtlich der geplanten Streuungsbreite von mindestens zehn Objekten und des plausiblen Investitionskonzeptes bestätigen die Ratingspezialisten von Dextro die auf RK4 verminderte Risikoeinstufung. Beim Vorgängerfonds Wohnen 15 wurde die Risikoeinstufung mit Erreichen der Zielstreuungsquote während der Platzierungsphase nochmals auf RK3 gesenkt.

„Geplant ist der Aufbau eines diversifizierten, überwiegend wohnwirtschaftlich orientierten Immobilienportfolios in Deutschlands Metropolregionen. Diese Strategie erfordert eine entsprechende Erfahrung des Managements, die auf Basis des aktuellen Track Records bestätigt werden kann“, begründet Dextro in seiner Stabilitätsanalyse. Historisch hat der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT 46 Immobilienentwicklungen mit durschnittlichen Renditen in Höhe von mehr als 12 Prozent auf das eingesetzte Kapital abgeschlossen. Der Publikums-AIF Metropolen 16 investierte erst jüngst in sein bereits 21. Obejekt (Nortexa berichtete: http://www.nortexa.de/wolfgang-dippolds-metropolen-16-erhoeht-auf-21-investitionen/)

Von Friedrich Walstadt

Stichworte: , , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Finanzen

Kommentar schreiben