PROJECT erhält erneut gutes Rating für Publikums-AIF „Metropolen 16“

| 4. Juli 2016 | 6 Kommentare

PROJECT-Gruppe investiert weiter

Project Investment

Project Investment

Von Friedrich Walstadt

Bamberg – Nachdem k-mi und TKL erst den neuen Publikums AIF „Metropolen 16“ der PROJECT-Gruppe Bestnoten erteilten (Nortexa berichtete: http://www.nortexa.de/wolfgang-dippold-darf-sich-ueber-gute-noten-des-neuen-aif-freuen/), steigerte im Vergleich zum AA- des Vorgängerfonds Wohnen 14 nun auch das Darmstädter Ratinghaus Dextro die Bewertung beim M 16 auf ein sehr gutes AA. Die Analysten sehen die Marktkompetenz für Portfolioinvestitionen des Initiators durch die Entwicklung der bisherigen Beteiligungsangebote belegt. Dextro begründet das besonders gute Abschneiden des „Metropolen 16“ im Rahmen seiner Stabilitätsanalyse darüber hinaus mit einer signifikanten Portfoliodiversifizierung, dem Investitionsfokus und der langjährigen Erfahrung in der Projektentwicklung. In der 21-jährigen Unternehmensgeschichte der PROJECT-Gruppe wurde noch nie eine Objektentwicklung negativ abgeschlossen. Die Rendite der bislang 41 abgeschlossenen Immobilienentwicklungen liegt bei durchschnittlich über zwölf Prozent im Jahr auf das eingesetzte Kapital.

Erst vor Kurzem realisierte der fränkische Kapitalanlage- und Immobilienspezialist in Erding bei München ein im KfW 55-Standard ausgeführtes Wohnbauprojekt mit sehr guter Infrastruktur und Verkehrsanbindung an die Bayerische Landeshauptstadt. Auf einer Baulandfläche von 7.625 Quadratmeter entstehen 114 gehoben ausgestattete Eigentumswohnungen mit einer Wohnfläche von 9.401 Quadratmeter. Die Immobilienentwicklung wird unter anderem vom Vorgängerfonds Wohnen 14 getragen, der am 30. Juni mit einem Eigenkapitalstand von über 100 Mio. € geschlossen wurde und bislang in 29 Wohnbauprojekte investiert ist. Für die Metropolregion Hamburg übernahm Ende Juni Konstantin Klein, bislang aus dem Bereich Akquisition und somit Kenner des Hamburger Immobilienmarkts, die Geschäftsleitung der PROJECT Immobilien Hamburg GmbH.

Mit einem Transaktionsvolumen von etwa 2,0 Mrd. € erreichte zum Halbjahresende das Geschehen auf dem gewerblichen Investmentmarkt in Hamburg erneut ein Rekordergebnis. „Die Nachfrage ist weiterhin ungebremst und deutet auf ein erneutes starkes Investment-Jahr hin“, beschreibt Axel Steinbrinker, Geschäftsführer von Grossmann & Berger, das Marktgeschehen. Mit der Neubesetzung der Geschäftsführung reagiert PROJECT auf die Expansion in der Region. Aktuell sind in Hamburg elf Projekte mit 379 Wohneinheiten und einer Gesamtfläche von rund 31.000 Quadratmetern in Planung, Bau und Vertrieb. Man verfüge über die nötige Fachkompetenz in den Metropolregionen und sei gut informiert über lokale Entwicklung und Potentiale sowie die Hansestadt auch zukünftig eine große Bedeutung für die weiteren Wachstums- und Investitionspläne habe, erklärte Agnieszka Nyszler, Vorstand Projektentwicklung der PROJECT Immobilien Wohnen AG.

Stichworte: , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Wirtschaft

Kommentar schreiben