Publikums-AIF der PROJECT Investment Gruppe steigern Diversifikation!

| 12. Mai 2016 | Kommentieren
Project Investment

Project Investment

Immobilienkapitalanlage

Von Friedrich Walstadt

Bamberg – Die 1995 gegründete PROJECT Investment Gruppe versteht sich als Spezialist für die Entwicklung von Wohn- und Gewerbeimmobilien für private, semiprofessionelle und institutionelle Investoren in den Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt, Nürnberg, München, Düsseldorf, Köln und Wien. Die Unternehmensgruppe ist einer der Marktführer bei Publikumsfonds in diesem Segment und übernimmt ein breites Aufgabenspektrum über den gesamten Lebenszyklus der Immobilienkapitalanlage. Mit einer Vorlaufzeit von weniger als drei Jahren zum Aufbau von Tochtergesellschaften hat PROJECT nun auch den Markteintritt in den Metropolregionen Düsseldorf und Wien erfolgreich vollzogen. Mehrere Immobilienentwicklungsfonds, darunter die Publikums-AIF Wohnen 14 und 15, mit einem Gesamtverkaufsvolumen von rund 55 Mio. € haben erstmals in der Rhein- wie auch in der Donaumetropole investiert. Zudem wurde aktuell die Rheinstraße 11 in Teltow bei Berlin von mehreren PROJECT Immobilienentwicklungsfonds angekauft, wo ein mehrgeschossiges Bürogebäude mit einem geplanten Verkaufsvolumen von rund 13,5 Mio. € entstehen soll. Mit Abschluss dieser Investition konnte PROJECT seinen bisherigen Diversifikationsrekord aufstellen.

Mit der Investition in die Rheinstraße 11 hat der noch bis 30. Juni in Platzierung befindliche Publikums-AIF Wohnen 14 seine Streuungsquote auf 26 Immobilienentwicklungen in insgesamt sieben Metropolregionen erhöht. Der ebenfalls investierte Wohnen 15 streut damit in nunmehr 16 Immobilienprojekte. Die Rheinstraße 11 befindet sich im 60 ha großen stark nachgefragten Büro- und Gewerbestandort „Techno Terrain Teltow“, unweit des Gewerbegebiets »EUROPARC Dreilinden« mit dem im letzten Monat angekauften Baugrundstück Albert-Einstein-Ring 22 in Kleinmachnow. Das von der Berliner Niederlassung der PROJECT Immobilien Gewerbe AG akquirierte Baugrundstück, auf dem PROJECT den Bau eines siebengeschossigen Bürohauses mit einem zusätzlichen Staffelgeschoss vorsieht, umfasst eine Fläche von 5.043 m². Die Bruttogeschossfläche liegt bei rund 5.600 m². „Wir bauen Büro- und Geschäftshäuser für die Geschäftsideen von morgen. Flächeneffizienz und Wirtschaftlichkeit für Mieter und Endinvestor haben für uns dabei Priorität“, sagt Cornelia Sorge, Leiterin Projektentwicklung der PROJECT Immobilien Gewerbe AG und Hauptverantwortliche für den Ankauf von Projektentwicklungsgrundstücken für den gewerblichen Immobilienbereich in Deutschland.

In der Hansaallee 242 im Düsseldorfer Bezirk 4, im Stadtteil Heerdt, plant der fränkische Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT Investment Gruppe den Neubau einer Wohnanlage mit 108 Eigentumswohnungen, die in gehobener Ausstattung ausgeführt werden. Das Verkaufsvolumen liegt bei circa 47,4 Mio. €. Auf dem von den PROJECT Immobilienentwicklungsfonds Wohnen 14 und 15 im Wiener Bezirk Hietzing erworbenen Eigentum sind 16 gehoben ausgestattete Neubauwohnungen mit einer Wohnfläche von 1.303 m² vorgesehen. Die Lage weist ein vornehmes Umfeld im Westen Wiens auf, das durch Villen und exklusiven Wohnbau geprägt ist. Es handelt sich um einen Baulückenschluss mit vier Geschossen sowie einem Dachgeschoss.

Stichworte: , , , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Finanzen

Kommentar schreiben