publity AG erzielt mehrere Vermietungserfolge!

| 8. September 2016 | Kommentieren

Thomas Olek sieht publity-Strategie bestätigt.

Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG, Foto: publity.de

Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG, Foto: publity.de

Von Rüdiger Dietrich

Leipzig – Der Finanzinvestor für Gewerbeimmobilien publity AG mit Hauptsitz in Leipzig kann aktuell deutschlandweit auf einige Erfolge im Bereich der Objektvermietung verweisen. Den neuesten Vermietungserfolg verzeichnete das Unternehmen, indem mit der Agendis Business Gruppe ein neuer, langjähriger Mieter für den in 2014 erworbenen „City Tower“ in Offenbach gewonnen wurde. Mit insgesamt 33 Etagen handelt es sich um das höchste Gebäude im Großraum Frankfurt südlich des Mains, in das sich bereits ab November 2016 das Agendis Business Center mit den Stockwerken 16 und 17 eine Fläche von über 1.500 m² für die kommenden 15 Jahre mietet. Das Agendis Business Center, mit weiteren Standorten in München, Stuttgart und Frankfurt vermietet seine Büroräume an renommierte Unternehmen. Der „City Tower“ ist mit seiner zentralen Lage am Marktplatz und an der Hauptmagistrale hervorragend an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Darüber hinaus ließ publity wissen, mit zwei weiteren langjährigen Mietern in finalen Verhandlungen zu sein, die eine zusätzliche Fläche von ca. 1.000m² über die nächsten 10 Jahre anmieten wollen.

„Die Agendis Business Gruppe ist bereits Mieter in zwei weiteren Objekten der publity AG in München und zeigt mit dem Abschluss dieses Mietvertrages erneut Ihr Vertrauen in die publity AG und unsere Manage-to-Core-Ansätze. Wir sind sehr zuversichtlich, für diesen attraktiven Standort kurzfristig weitere Mieter gewinnen zu können“, so das Resümee von Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG. (Nortexa führte Mitte Juni ein Gespräch mit Thomas Olek: http://www.nortexa.de/im-gespraech-mit-thomas-olek-publity-ag/) Doch ist dies nicht die einzige Objektvermietung der letzten Zeit. Die publity AG hatte erst jüngst einen Vermietungserfolg für die Landmark-Immobilie in der Alfred-Herrhausen-Allee in Eschborn bei Frankfurt am Main verzeichnet. Nachdem publity zuvor knapp 9.500 m² und somit ca. ¼ der Fläche des Hochhauskomplexes an den weltweit führenden Elektronikkonzern LG Electronics vermietet hat, konnte die Gesellschaft auch den dortigen Mietvertrag mit der Deutsche Bahn AG über eine Fläche von insgesamt knapp 7.500 m² für weitere 50 Monate verlängern.

Das Objekt ist inzwischen fast zur Hälfte wieder vermietet, wodurch ein die Manage-to-Core-Strategie bestätigender Fortschritt in der Umwandlung des ehemaligen Vodafone-Sitzes im Frankfurter Raum in ein repräsentatives Multi-Tenant-Objekt erzielt wurde. Auch verzeichnete die publity AG unlängst die Mietvertragsverlängerung bis 2019 mit einem Bestandsmieter des Car-Center in Köln, wodurch die Immobilie, welche die Stadt Köln als Hauptmieter und die einzige Kfz-Zulassungsstelle der Stadt beherbergt, voll vermietet bleibt. „Es ist immer eine Bestätigung unserer Arbeit im Sinne der Objektoptimierung, wenn sich Bestandsmieter für eine weitere jahrelange Zusammenarbeit entscheiden“, stellte publity-Chef Thomas Olek dazu fest.

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Wirtschaft

Kommentar schreiben