publity AG – Neuerwerb und Vermeitungserfolg

| 9. August 2017 | 1 Kommentar

Thomas Olek: „Manage-to-Core-Strategie wird nachhaltig profitieren.“

Thomas Olek und Kollegen, Quelle: publity AG

Thomas Olek und Kollegen, Quelle: publity AG

Leipzig – Die publity AG um Vorstandvorsitzenden Thomas Olek hat im Büropark „Bredeney“ einen weiteren Vermietungserfolg erzielt und somit die rund 46.000 Quadratmeter große Immobilie nahezu vollständig vermietet. Als neuer Mieter bezieht nun die magellan netzwerke GmbH, ein Dienstleister für Kommunikationssysteme, eine Bürofläche von knapp 1.000 Quadratmetern im 552. Objekt des Asset-Management-Portfolios der publity AG. Der Büropark wurde 1999 gebaut und ist heute u.a. an den Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen sowie Thyssenkrupp vermietet. Durch seine flexible Raumaufteilung können sehr individuelle Flächen neuen Mietern angeboten werden. Kurz zuvor hatte publity ein 13.034 Quadratmeter großes Bürogebäude in Frankfurt erworben. Das mittlerweile 595. Objekt im Asset-Management-Portfolio der publity AG ist durch seine Lage zwischen den Autobahnen 5 und 648 optimal in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet positioniert. publity meldete erst jüngst eine erneute Umsatz- und Ergebnissteigerung (Nortexa berichtete: http://www.nortexa.de/publity-nach-vorlaeufigen-zahlen-mit-umsatz-und-ergebnissteigerung/)

„Der Büropark Bredeney entwickelt sich hervorragend. Seit dem Erwerb des ehemaligen Erweiterungsbaus der Karstadt-Hauptverwaltung Ende 2015 mit einem Leerstand von ca. 40 Prozent haben wir zahlreiche neue Mieter gewonnen und nun die Immobilie fast vollständig vermietet“, äußerte sich Thomas Olek zum erneuten Vermietungserfolg in. Zum Neuerwerb in Frankfurt erklärte Olek: „Frankfurt ist gerade als Bürodestination für Investoren das Einfallstor für Investoren aus dem In- und Ausland. Daher beobachten wir hier weiterhin ansteigende Preise, von denen unsere Manage-to-Core-Strategie nachhaltig profitieren wird.“ Die Immobilie befindet sich in einem Gewerbepark mit einem Mietermix aus Handel- und Dienstleistung. Die Auffahrt Frankfurt-Rödelheim der A648 ist in nur wenige hundert Meter entfernt. Auch die S-Bahn Station Frankfurt-Rödelheim ist in wenigen Gehminuten zu erreichen.

Das 1995 erbaute Objekt in Frankfurt überzeugt vor allem durch seine große Glasfassade im Eingangsbereich, die in die beiden Seitenflügel übergeht und den Multi-Tenant-Charakter des Objekts unterstreicht. Das Objekt verfügt über eine Bürofläche von insgesamt 11.800 Quadratmetern sowie über weitere Gastronomie- und Lagerflächen. Hauptmieter im Objekt sind das Ausbildungs- und Schulungscenter für Atemschutz, die ZAR Rhein Main GmbH sowie eine Niederlassung der BAM Deutschland AG, einer der größten Baukonzerne Europas. Durch den Leerstand in Höhe von ca. 50 Prozent verfügt das Objekt über ein hohes Potenzial für die Weiterentwicklung durch das Asset Management der publity AG.

Von Rüdiger Dietrich

Stichworte: , , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Wirtschaft

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

Seiten, die auf diesen Artikel verweisen

  1. publity AG – Neuerwerb und Vermeitungserfolg – Der Freiheitliche : Der Freiheitliche | 10. August 2017

Kommentar schreiben