publity AG um Thomas Olek schloss Mietvertrag über 5.000 m² in Hamburg ab!

| 1. Juni 2016 | Kommentieren

publity AG – Immobilienwirtschaft

Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG, Foto: publity.de

Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG, Foto: publity.de

Von Rüdiger Dietrich

Leipzig – Die publity AG um ihren Vorstandsvorsitzenden Thomas Olek ist ein seit über 15 Jahren am Markt etablierter Finanzinvestor mit Hauptsitz in Leipzig, der darauf abzielt renditestarke Gewerbeobjekte vornehmlich in deutschen Ballungszentren zu erwerben und aktuell ein Immobilienvermögen von über 1,6 Mrd. € verwaltet. Das erste Quartalsergebnis 2016 war mit einem Erwerb von Gewerbeimmobilien zusammen mit Joint-Venture-Partnern im Wert von 360 Mio. € ein starker Jahresauftakt. (Nortexa berichtete: http://www.nortexa.de/starkes-erstes-quartal-fuer-thomas-oleks-publity-ag/) Gegenwärtig hat die publity-Finanzgruppe mit dem „publity Performance Fonds Nr. 8“ einen risikogemischten AIF aufgelegt, der ein Volumen von 30 bis 45 Mio. € anstrebt und in Frankfurt am Main, Düsseldorf, München, Hamburg oder Berlin investiert werden soll. Die Emissionsphase läuft noch bis 31.12.2016. Aktuell gab der Finanzinvestor bekannt, dass das Asset Management der publity AG hat für den Bürokomplex Alsterpark einen neuen Mietvertrag über mehr als 5.000 m² abgeschlossen hat.

Damit setzt publity einen weiteren Schritt der Investmentstrategie des erst Ende 2015 erworbenen, 31.121 m² großen Büroensembles um. Besagter Bürokomplex Alsterpark im Hamburger Stadtteil Alsterdorf befindet sich in ca. 5 km Entfernung vom internationalen Hamburger Flughafen und besticht durch eine flexible Struktur aus fünf, über Brücken miteinander verbundenen Baukörpern, mit insgesamt 556 Tiefgaragenstellplätze sowie 112 Außenstellplätze. Namhafte Unternehmen der Versicherungs- und Telekommunikationsbranche zählen zu den Mietern, wie z.B. das börsennotierte deutsche Telekommunikationsunternehmen „Freenet AG“. Aufgrund der besten Standortfaktoren, kombiniert mit Stabilität und Flexibilität schloss nun auch der Bestandsmieter „VBG Verwaltungs- Berufsgenossenschaft“ – der größte Träger der gesetzlichen Unfallversicherung in Deutschland – bereits einen Nachnutzungsvertrag über ca. 4.500 m² Bürofläche sowie zusätzliche 830 m² Lagerfläche mit der publity AG ab. 

„Der fünfteilige Bürokomplex besticht mit einer beeindruckenden Architektur und hoher Flexibilität. Dieser Vermietungserfolg inklusive dem attraktiven Mietermix stellt die positiven Renditemöglichkeiten unserer erworbenen Objekte unter Beweis“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG. Erklärtes Ziel der publity AG ist es, das verwaltete Immobilienvermögen bis Ende 2017 auf mehr als 5 Mrd. € zu erhöhen.

Stichworte: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Wirtschaft

Kommentar schreiben