Schlagwort: Oskar Lafontaine

Lafontaine torpediert rot-rot-grüne Koalitionsbestrebungen

| 1. Februar 2017 | Kommentieren
Lafontaine torpediert rot-rot-grüne Koalitionsbestrebungen

Nicht wenige Menschen in Deutschland fürchten nach der Bundestagswahl im September einen Linksruck in Deutschland. Seit Monaten laufen bei SPD, den Grünen und der Linken die internen Vorbereitungen auf eine mögliche rot-rot-grüne Koalitionsbildung. Vor einigen Monaten hatten sich etwa 100 Bundestagsabgeordnete der drei Parteien in den Fraktionsräumlichkeiten der SPD getroffen, um ein mögliches Zusammengehen zu erörtern.

Weiterlesen

Lafontaine übt deutliche Kritik an führenden Grünen

| 20. Oktober 2016 | Kommentieren
Lafontaine übt deutliche Kritik an führenden Grünen

Normalerweise wird die Außenpolitik von SPD und Grünen gerne als Argument angeführt, um zu begründen, dass ein Bündnis mit der Linken auf Bundesebene nicht in Frage kommt. Die Forderung eines NATO-Ausstiegs und die pauschale Ablehnung von Auslandseinsätzen der Bundeswehr seien mit Sozialdemokraten und Grünen nicht zu machen. Personell wird vor allem die Linken-Bundestagsfraktionsvorsitzende Sarah Wagenknecht als problematisch eingeschätzt, weil sie immer wieder die Unterschiede vor allem zur SPD deutlich macht. Da die SPD die Hartz-Reformen auf den Weg gebracht hat, galt Wagenknecht lange als Gegnerin einer gemeinsamen Regierung mit der SPD. Welche Position sie aktuell vertritt, ist unklar.

Weiterlesen

Der linke Tortenwurf von Magdeburg

| 29. Mai 2016 | Kommentieren
Der linke Tortenwurf von Magdeburg

Die Linke gibt derzeit das Bild einer zutiefst zerstrittenen Partei ab. Als Gregor Gysi noch Fraktionsvorsitzender war, schien es so, als könnte er die unterschiedlichen Flügel auf Linie bringen. Doch seit seinem Rücktritt und der Übernahme des Fraktionsvorsitzes durch Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch brechen die parteiinternen Flügelkämpfe wieder aus.
Die Lebensgefährtin des ehemaligen SPD- und Linken-Frontmanns Oskar Lafontaine, Wagenknecht, ist in den letzten Wochen öfter mit Aussagen in der eigenen Partei angeeckt, die dazu führten, dass sie von Parteigenossen in die rechte Ecke geschoben wurde. So sagte Wagenknecht, dass Ausländer, die das Gastrecht in Deutschland missbrauchen, das Gastrecht verwirkt hätten. Auch machte sie deutlich, dass es sehr wohl eine Aufnahmeobergrenze für Flüchtlinge geben müsse. Lafontaine pflichtete ihr bei und verteidigte sie gegen parteiinterne Kritiker, die sie in die Nähe der AfD rücken wollten.

Weiterlesen

Erneuter Konflikt zwischen Gysi und der Linken-Führung

| 27. Mai 2016 | Kommentieren
Erneuter Konflikt zwischen Gysi und der Linken-Führung

Der frühere Linken-Bundestagsfraktionsvorsitzende Gregor Gysi scheint sich nach seinem Rücktritt als Fraktionschef nicht mit seinem Bedeutungsverlust abfinden zu können. Bereits vor einigen Wochen richtete er einen Brief an die Führung der Fraktion, in dem er darauf hinwies, dass er wieder eine stärkere Rolle in der Fraktion haben oder aber seine Politikerlaufbahn beenden wolle.

Weiterlesen

Linke streitet über künftigen politischen Kurs

| 18. April 2016 | Kommentieren
Linke streitet über künftigen politischen Kurs

Die Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, bei denen die Linke schwere Verluste verkraften musste, hat große Kommunikationsprobleme und Richtungsstreitigkeiten in der Partei ans Tageslicht befördert, die offenbar schon länger im Inneren der Linken brodeln. Während der frühere Linken-Fraktionsvorsitzende Gregor Gysi schon mehrfach forderte, dass die Linke endlich auch auf Bundesebene koalitionsfähig werden müsse, um mit SPD und Grünen eine Bundesregierung zu bilden, schloss seine Nachfolgerin, Sahra Wagenknecht, eine Koalition mit der SPD immer wieder kategorisch aus.

Weiterlesen