Thomas Oleks publity steigert NPL-Geschäft auf über 3 Mrd. Euro

| 26. Februar 2017 | 1 Kommentar

publity AG: Multi-Tenant-Neuerwerb plus neuer Großauftrag im NPL-Service

Thomas Oleks publity AG: Wachstumssteigerung durch Bankfinanzierung

Thomas Oleks publity AG: Wachstumssteigerung durch Bankfinanzierung

Leipzig – Die publity AG, der renommierte Leipziger Immobilieninvestor um Thomas Olek, darf sich über einen weiteren Großauftrag freuen. publity erhielt von einem internationalen Investor einen Verwertungsauftrag eines NPL-Portfolios mit einer Forderungshöhe von ca. 831 Millionen Euro. Erst im November vergangenen Jahres konnte publity ein etwa 700 Millionen Euro schweres NPL-Geschäft akquirieren (Nortexa berichtete). Insgesamt kann Thomas Olek inzwischen auf ein im Servicing übertragenes Volumen der publity AG von 3,2 Milliarden Euro verweisen. Beim NPL-Geschäft handelt es sich um die zweite Säule der Geschäftstätigkeit der publity AG, die das Kerngeschäft der Co-Investments bei Joint Ventures mit institutionellen Investoren ergänzt. Auch im Rahmen der Joint Ventures verwaltet publity mittlerweile ein Immobilienvermögen von rund drei Milliarden Euro. Das neue NPL-Portfolio umfasst ca. 980 Immobilien-Kredite, die überwiegend von deutschen Großbanken stammen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unser NPL-Geschäft erheblich weiter ausbauen konnten.“

Im Rahmen des Servicing-Vertrages übernimmt publity die Abwicklung und Verwertung des übertragenen Portfolios über einen Zeitraum von fünf Jahren und partizipiert signifikant am Verwertungserlös. Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG, erläuterte: „Wir freuen uns sehr, dass wir unser NPL-Geschäft erheblich weiter ausbauen konnten. Erneut haben sich unser Know-how, die langjährige Erfahrung sowie unser starkes Netzwerk bezahlt gemacht. Und wir konnten unsere Position als größter NPL-Servicer in Deutschland weiter deutlich stärken.“ Die Kanzlei CMS Hasche Sigle hat mit einem Team um Lead Partner Frank Schneider die umfassende rechtliche Beratung bei der Transaktion übernommen. Darüber hinaus konnte publity zum erneuten Mal in diesem noch jungen Jahr neben diversen Vermietungserfolgen (Nortexa berichtete) einen respektablen Neuerwerb verbuchen. Die publity AG hat das ca. 47.000 Quadratmeter große Multi-Tenant-Objekt „UNION CENTER“ in Saarbrücken erworben. Die Büroimmobilie ist an bonitätsstarke Unternehmen vermietet und befindet sich in zentraler Lage der saarländischen Hauptstadt.

„Die Immobilie zählt zu den bekanntesten Objekten in Saarbrücken.“

Das im Jahr 2004 modernisierte Objekt verfügt über 660 Parkplätze. Hauptmieter sind die Deutsche Postbank AG, die Bundesnetzagentur, die Prego Services GmbH sowie das saarländische Ministerium für Finanzen und Europa mit jeweils langfristigen Mietverträgen. „Die Immobilie zählt zu den bekanntesten Objekten in Saarbrücken. Die bonitätsstarken und langfristigen Mieter, die zentrale Lage sowie eine sehr gute Infrastruktur machen dieses Objekt so attraktiv. Davon können auch zukünftige Mieter profitieren“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG.

Von Rüdiger Dietrich

Stichworte: , , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Wirtschaft

Kommentar schreiben